Die Fachbereiche

Sachgebiet Garten- und Landschaftsbau – Herstellung und Unterhaltung

Anforderungen an die Kenntnisse eines Sachverständigen:
• Bautechnik
• der verschiedenen Bau- und Herstellungsverfahren
• der verschiedenen Be- und Entwässerungstechniken
• der unterschiedlichen Baukonstruktionen im Garten- und Landschaftsbau von Abdichtungen bis zum Zaunbau
• des Baubetriebes
• der Maschinenkunde und des Maschineneinsatzes
• der Sicherheit auf Baustellen
• Vegetationstechnik
• der Pflanzenkunde und der Pflanzenverwendung
• der verschiedenen Vegetationstechnischen Bauweisen sowie der Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen.
• der Erd- und Oberbodenarbeiten
• der Pflanz- und Saatarbeiten
• der Sicherungsbauweisen
• der Renovation und Regeneration von Grünflächen  
• des Pflanzenschutzes
• der verschiedenen Unterhaltungsmaßnahmen im Freiraum
• Persönlich vertiefte Fachgebiete
• Gartendenkmalpflege
• Historische Gärten
• Kunst im Garten

 

Sachgebiet Sportplatzbau – Planung, Herstellung und Unterhaltung

Das Sachgebiet Sportplatzbau umfasst Sportanlagen im Freien, von Sportplätzen mit Spielfeldern aller Art über Golfplätze und Reitanlagen bis hin zu Anlagen für Trendsportarten.

Dabei geht es nicht nur um die Feststellung von Mängeln sondern auch um die Beratung während der Planungs- und Bauphasen und die Ausarbeitung von Pflegekonzepten.

Zum Aufgabenspektrum gehört auch die Erarbeitung von Sanierungsempfehlungen, die Überprüfung der Sicherheit von Sportanlagen und deren Geräten gehört ebenso zum Aufgabengebiet der Sachverständigen.

Einige Mitglieder der AGS sind auch an der Erarbeitung von Normen und sonstigen Regelwerken beteiligt.

 

Sachgebiet Wertermittlung von Freianlagen, Gärten, Grünanlagen, Gehölze

Schutz- und Gestaltungsgrün ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebensraumes.
Außer dem ideellen Wert hat es einen monetären Wert als Grundstücksbestandteil.
Gleiches gilt für die weiteren Bestandteile von Grünanlagen wie Wege, Plätze, Teiche u.a. 
Im Rahmen von Schäden, Eingriffen und Verkäufen sind Wertermittlungen erforderlich, die von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen ausgeführt werden.
Wertermittlung und Entschädigung im Rahmen der AGS umfasst vorwiegend den Bereich der Wertermittlung von Schutz- und Gestaltungsgrün, d.h. den Wert von Bäumen, Sträuchern, Stauden, Rankern u.a. auf bebauten oder unbebauten Grundstücken. Die Wertermittlung von Schutz- und Gestaltungsgrün wird erforderlich bei Schäden und öffentlichen Eingriffen, seltener bei Grundstücksverkäufen.
Die Sammlung und Vermittlung neuer betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse und aktueller Rechtsprechung ist darüber hinaus Ziel der AGS und Grundlage der Wert-, Schadens- und Entschädigungsermittlung aller ihrer Fachbereiche.

 

Sachgebiet Baumpflege, Wertermittlung und Verkehrssicherheit von Bäumen

Im Bereich Baumpflege befasst man sich in erster Linie mit der Empfehlung von Pflegemaßnahmen an Bäumen und mit der Bewertung durchgeführter Eingriffe. Insbesondere bei Anfahrschäden, in der Alterungsphase oder bei Ausbruch einzelner Äste z.B. durch Sturm muss sie Sicherheit der Baumkrone durch geeignete Pflegemaßnahmen wie Rückschnitt oder Einbau einer Kronensicherung mit Gurten wieder hergestellt werden.
Bei der Prüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen wird der Sachverständige in der Regel nicht in Form der „fachlich qualifizierten Inaugenscheinnahme“ beauftragt. Er wird bei den kniffeligen Fällen hinzugezogen, wenn an alten Bäumen die Stand- und Bruchsicherheit durch eine eingehende Untersuchung festgestellt werden soll. Bei der in solchen Fällen durchzuführenden eingehenden Untersuchung kommen je nach Bedarf auch häufig biologische oder technische – möglichst baumschonende – Untersuchungsverfahren zum Einsatz wie z.B. die Schalltomographie oder der Zugversuch.
Die Wertermittlung von Bäumen (und Sträuchern) wird bei Schadensersatz (z.B. nach einem Verkehrsunfall) oder in Enteignungsverfahren notwendig. Nach den anerkannten Regeln der Technik und der herrschenden Rechtsprechung wird in solchen Fällen das Sachwertverfahren nach der METHODE KOCH eingesetzt.

 

Sachgebiet Produktiongartenbau

Der Bereich Produktionsgartenbau beschäftigt sich mit den Grundlagen, Wert- und Schadensermittlungen in den Bereichen Zierpflanzen-, Obst- und Gemüsebau und Baumschulkulturen sowie den Produktionsmitteln und zugehörigen betrieblichen Belangen. Fortbildungen in diesem Bereich erfolgen in Kooperation mit dem Sachverständigen-Kuratorium (SVK), da die wenigen Sachverständigen im Produktionsgartenbau in Deutschland in beiden Institutionen vertreten sind.

Es werden Gutachten erforderlich bei:
• Schäden an gärtnerischen Kulturen (Schadenursache, Schadenausmaß, Schadenhöhe)
• Eingriffen der öffentlichen Hand (Ermittlung der Entschädigung bei Flächen- oder Teilflächenentzug von Betrieben)
• Ermittlung des Zugewinns von Gartenbaubetrieben im Rahmen von Ehescheidungen
• Steuerlichen Bewertungen
• Wertermittlungen im Rahmen von Vererbung
• Wertermittlungen im Rahmen von Beleihungen
• Pachtzinsermittlungen
• u.v.a.